Nachhaltig sanieren – für unsere Umwelt.

Für einen Blick in das Innere der Einhausung klicken Sie bitte auf das Bild.

×

Kesslergrube –
nachhaltig in die Zukunft!

Die Roche Pharma AG beabsichtigt den westlichen Teil der Kesslergrube (Perimeter 1), für den sie verantwortlich ist, vollständig auszuheben und das Aushubmaterial extern thermisch zu entsorgen. Roche hat sich für ein zusätzliches Engagement auf dem angrenzenden, nordwestlichen Teil von Perimeter 3 entschieden und wird einen Teil von Perimeter 3 in die Sanierung von Perimeter 1 miteinbeziehen. Die Sanierung erfolgt in enger Koordination zwischen den Beteiligten und unter Aufsicht der zuständigen Behörden. Die Sicherheit für Mensch und Umwelt hat für Roche bei der gesamten Sanierung höchste Priorität. Begleiten Sie den Baufortschritt und erfahren Sie zudem Aktuelles, Hintergründe und Wissenswertes über das Sanierungsprojekt.

Stand der Sanierungsarbeiten

Rund 51 Prozent (160.000 Tonnen1) des planerischen Gesamtaushubs von ca. 315.000 Tonnen wurden zur thermischen Entsorgung abtransportiert. (Stand: 24. April 2018) 1 Diese Menge setzt sich zusammen aus ca. 100.000 Tonnen aus früheren Bautätigkeiten (Deckmaterial, Austauschbohrungen und Erstellung Bohrpfahlwand) sowie ca. 40.000 Tonnen kontaminierte Böden, welche bereits in Baufeld Nord ausgehoben wurden. Die Tonnage aus früheren Bauaktivitäten musste um ca. 10.000 Tonnen nach unten korrigiert werden, nachdem die genauen Verwiegungsdaten der Entsorgungsanlagen komplett vorlagen und diese zukünftig statt der Baustellenverwiegung verwendet werden.


Aktuell