Nachhaltig sanieren – für unsere Umwelt.

Baufortschritt der Sanierung von Perimeter 1/3-NW

Aktuelle Informationen zum Verlauf der Sanierungsarbeiten finden Sie in unserem regelmäßig erscheinenden Baustellen-Bulletin. Die Bildgalerien dokumentieren verschiedene Etappen des Baufortschritts.

Baustellen-Bulletin, Nr. 45, 23. August 2017

Aktuelles
Das Dach der im Aufbau befindlichen schallgedämmten und luftdichten Einhausung für die Phase des Sanierungsaushubs ab Ende Oktober 2017 bis 2020 ist seit vergangenem Freitag geschlossen. Nachfolgend werden die Dämmung und die Dachhaut aufgebracht sowie die Dachrinne installiert. Die Arbeiten beim Aufbau der 161 Meter langen, 87 Meter breiten und 9 Meter hohen Einhausung schreiten somit wie geplant voran. Bereits Ende Juli konnten die Arbeiten am Kopfbalken abgeschlossen werden. Dieser mit der oberen Kante der Bohrpfahlwand vergossene Kopfbalken dient unter anderem als Fundament für die schallgedämmte und luftdichte Einhausung der Baugrube. Im südlichen Abschnitt der Halle erfolgt die Installation der Luftreinigungsanlage mit ihren großen Aktivkohle-Modulen. Entlang der südlichen Hallenaußenwand an der Grenze zum BASF-Areal wurde ein Fluchtweg eingerichtet, der jederzeit freigehalten werden muss.

Auf Perimeter 3-Nordwest der Altablagerung Kesslergrube entsteht angrenzend zur Einhausung ein Anbau / Überdachung für die Aushublogistik. Derzeit werden hierfür die Fundamente hergestellt.

Das Dach ist geschlossen (Aufnahmedatum: 22. August 2017); Quelle: Pressefoto Roche.

Blick vom dicht bewachsenen Hornfelsen auf die Einhausung (Aufnahmedatum: 17. August 2017); Quelle: Pressefoto Roche.

Sonstiges
In Anbetracht des heißen Sommerwetters in den vergangenen Wochen sind die Mitarbeitenden bei den täglichen Briefings angewiesen worden, regelmäßig Pausen einzulegen und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Bei diesen allmorgendlichen Besprechungen wurde auch über die Neuregelung der Gewerbeabfallverordnung informiert und erläutert, was dies für die Arbeiten auf der Großbaustelle bedeutet.

Im Südbereich der Einhausung erfolgt der Einbau der technischen Installationen, hier sind die sechs Module der Luftreinigungsanlage zu sehen (Aufnahmedatum: 21. August 2017); Quelle: Pressefoto Roche.

Die Rheinseite der Einhausung ist nahezu geschlossen (Aufnahmedatum: 21. August 2017); Quelle: Pressefoto Roche.

Ausblick
Bis Herbst 2017 wird die schallgedämmte und luftdichte Einhausung mit allen dazugehörigen technischen Einrichtungen innen und außen fertiggestellt. Anschließend beginnt der Sanierungsaushub, der voraussichtlich bis 2020 dauern wird.

Hinweise
Aufgrund von Material- und Geräteanlieferungen zur Baustelle ist weiterhin mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen. Im Rahmen der Errichtung der Sanierungs-Infrastruktur kann es zwischenzeitlich zu erhöhten Lärmemissionen kommen. Roche begleitet die Sanierungsarbeiten mit einem umfangreichen technischen und organisatorischen Lärmminderungskonzept. Neben der Verwendung der bereits bekannten mobilen Lärmschutzwände werden beispielsweise Arbeiten zeitlich so umgesetzt, dass es nur in kurzen Zeitperioden (tageweise) zu erhöhten Lärmpegeln kommen kann. Diese Lärmemissionen lassen sich aber trotz aller ergriffenen Maßnahmen nicht gänzlich vermeiden. Roche dankt den Anwohnern und Anrainern für ihr diesbezügliches Verständnis.

Zum Archiv des Baustellen-Bulletins

Grundwasserreinigungsanlage

Trailer zur Grundwasserreinigungsanlage

Der Trailer ermöglicht einen Einblick in die Funktionsweise und die verschiedenen Reinigungsstufen der Grundwasserreinigungsanlage. Den kompletten Film und weitere Informationen zur Sanierung von Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube finden Sie in unserem Besucherzentrum. Melden Sie sich noch heute für eine Führung an: zur Anmeldung.

Großlochbohrungen

Trailer zu den Großlochbohrungen

Der Trailer vermittelt einen Eindruck von den Großlochbohrungen. Den kompletten Film und weitere Informationen zur Sanierung von Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube finden Sie in unserem Besucherzentrum. Melden Sie sich noch heute für eine Führung an: zur Anmeldung.

Der Baufortschritt auf einen Blick

Baufortschritt aus der Luft

Die Luftaufnahmen auf den Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube zeigen seit August 2015 den kontinuierlichen Baufortschritt auf dem Sanierungsgelände.

Mehr »

Die Bauphasen im Einzelnen

Baufortschritt in der Vogelschau

Die Vogelschau-Aufnahmen auf den Perimeter 1 der Kesslergrube zeigen den Baufortschritt seit September 2014. Aufgenommen wurden die Fotos vom Hornfelsen in Grenzach-Wyhlen.

Bau einer Schiffsanlegestelle

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten hat Roche am 31. August 2015 begonnen, am Rheinuferweg auf deutscher Seite bei Rhein-Kilometer 161,6 eine temporäre Schiffsanlegestelle zu errichten. Sie dient dazu, die Logistik der Sanierung zu unterstützen. Die Arbeiten an der Schiffsanlegestelle werden voraussichtlich bis Ende April 2016 dauern.

Laufende Vorbereitungsarbeiten im Frühjahr 2015

Im Rahmen der Vorbereitungsarbeiten für die Sanierung von Perimeter 1 der Altablagerung Kesslergrube findet derzeit der Abtransport von unbelastetem Aushubmaterial statt. Das Aushubmaterial fiel im vergangenen Jahr bei den Bauarbeiten zur Ausweichtrasse Salzländeweg an und wurde seither auf dem Gelände zwischengelagert. Verschiedene Messstellen zur Luftmessung sind installiert worden. Schließlich steht die Hallenerweiterung der Firma Herzog kurz vor der Fertigstellung.

Laufende Arbeiten zum Jahresbeginn 2015

Auch 2015 laufen die Vorbereitungsarbeiten für die Sanierung von Perimeter 1 wie geplant weiter: Das Containerdorf ist fertiggestellt. Es folgt die Inneneinrichtung der verschiedenen Container, insbesondere die des Informationszentrums. Die Halle der kunststoffverarbeitenden Firma Herzog, welche sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Perimeter 1 befindet, wird zurzeit erweitert. Bis Ende März 2015 können die Bauarbeiten der neuen, provisorischen Slipstelle abgeschlossen werden.

Aufbau des Containerdorfs für die Vorbereitungs- und Sanierungsarbeiten

Die Roche Pharma AG hat für die geplanten Vorbereitungs- und Sanierungsarbeiten von Perimeter 1 der Altablagerung Kesslergrube ein Containerdorf erstellt. Innerhalb des Containerdorfs wird unter anderem ein Informationszentrum zu den Sanierungsarbeiten eingerichtet.