Nachhaltig sanieren – für unsere Umwelt.

Baufortschritt der Sanierung von Perimeter 1/3-NW

Aktuelle Informationen zum Verlauf der Sanierungsarbeiten finden Sie in unserem regelmäßig erscheinenden Baustellen-Bulletin. Die Bildgalerien dokumentieren verschiedene Etappen des Baufortschritts.

Baustellen-Bulletin, Nr. 111 | 5. Juni 2024

Aktuelles
Die Profilierung des gesamten Areals ist nun abgeschlossen. Aktuell werden die letzten Schichten des Unter- und Oberbodens (Mutterboden) auf dem sanierten Bereich eingebracht. Dieses ist nun wieder in seinen ursprünglichen topographischen Zustand zurückversetzt. In Vorbereitung sind die Planungen für den wieder zu errichtenden Salzländeweg. Dieser wird nach Abschluss aller Arbeiten, voraussichtlich im Frühjahr 2025, asphaltiert.

Derzeit wird um das ehemalige Sanierungsareal ein Zaun errichtet. Bis sich die Planungen für eine gewerblich-industrielle Nachnutzung auf dem Sanierungsareal konkretisiert haben, wird das Areal mit standorttypischen heimischen Wildkräutern, Blumen und Gräsern begrünt. Die Aussaat der entsprechenden Pflanzen erfolgt, nachdem die Arbeiten am Zaun abgeschlossen sind. Der unmittelbare Uferbereich am ehemaligen Schiffsanleger wird nach Abschluss des Sanierungsprojekts von Juli bis September 2024 – nach der Laichzeit der Fische – fertiggestellt. Im Bereich des ehemaligen Schiffsanlegers wurde in den vergangenen Wochen bereits Steinmaterial für die Vorschüttung eingebracht. Im Zuge der Renaturierungsmaßnahmen wird innerhalb dieser Vorschüttung die zukünftige Flachwasserzone angelegt.

Die Bohrungen und das Einbringen der insgesamt 25 Grundwassermessstellen sind abgeschlossen. Bevor die Grundwassermessstellen den Betrieb aufnehmen können, erfolgen im Juni noch Pumpversuche sowie die Klarspülung der Messstellen. An diesen Messstellen werden künftig Proben entnommen, um die abnehmenden Konzentrationen und Frachten von Schadstoffen nach der Sanierung nachweisen und dokumentieren zu können.

Aktuell werden die letzten Schichten des Unter- und Oberbodens (Mutterboden) auf dem sanierten Bereich eingebracht.
Quelle: Pressefoto Roche.

Die Bohrungen und das Einbringen der insgesamt 25 Grundwassermessstellen sind abgeschlossen.
Quelle: Pressefoto Roche.

Nach Abschluss aller Rückbauarbeiten wird der Uferbereich im Rahmen der Renaturierung fertiggestellt.
Quelle: Pressefoto Roche.

Die Roche-Bürocontainer auf dem Areal wurden demontiert und in der Nähe des Heerwegs wieder aufgebaut.
Quelle: Pressefoto Roche.

Sonstiges
Die Roche-Bürocontainer auf dem Areal wurden demontiert und zum Heerweg hin umgesetzt. Nach Abschluss aller Arbeiten werden sie der Gemeinde Grenzach-Wyhlen zur weiteren Verwendung überlassen. Der Asphalt, auf dem die Container standen, wird derzeit entfernt und dem Wertstoffkreislauf zugeführt. Die Fläche wird im Anschluss begrünt.

Ausblick
Ende Juni 2024 wir das Sanierungsprojekt beendet. Bis dahin wird das Gelände vollständig geräumt sowie profiliert und die Messstellen für die behördlich angeordnete, fortlaufende Grundwasserkontrolle installiert sein. Anschließend werden die Messstellen für den Grundwasserpegel sowie erforderliche Pumpversuche durchgeführt. Alle nachgeordneten Renaturierungs- und Infrastrukturmaßnahmen werden durch das Site Management der Roche Pharma AG vorgenommen. Dazu gehört die Fertigstellung des unmittelbaren Uferbereichs. Diese Arbeiten sind notwendig, damit im September 2024 mit den Arbeiten für die Renaturierung und Erstellung des Hochrheinwanderweges begonnen werden kann.

Hinweise
Lärmintensive Arbeiten werden zeitlich so umgesetzt, dass es nur in kurzen Zeitperioden zu erhöhten Lärmemissionen kommt. Im Rahmen der Sanierung lassen sich Lärmemissionen und Baustellenverkehr trotz entsprechender Gegenmaßnahmen nicht gänzlich vermeiden. Roche dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr diesbezügliches Verständnis und weist darauf hin, dass alle Arbeiten nur montags bis freitags von 07:00 – 18:00 Uhr ausgeführt werden.

Download: Baustellen-Bulletin Nr. 111

Zum Archiv des Baustellen-Bulletins

Wiederverfüllung des Baufeldes Nord

Trailer zur Wiederverfüllung

Der Trailer vermittelt einen Eindruck von der Wiederverfüllung des Baufeldes Nord. Den kompletten Film und weitere Informationen zur Sanierung von Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube finden Sie in unserem Besucherzentrum. Melden Sie sich noch heute für eine Führung an: zur Anmeldung.

Aushub des Baufeldes Nord

Trailer zu den Aushubarbeiten

Der Trailer vermittelt einen Eindruck von den Aushubarbeiten im Inneren der Einhausung. Den kompletten Film und weitere Informationen zur Sanierung von Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube finden Sie in unserem Besucherzentrum. Melden Sie sich noch heute für eine Führung an: zur Anmeldung.

Einhausung

Einhausung

Der Trailer vermittelt einen Eindruck von der schallgedämmten und luftdichten Einhausung, in der Ende Oktober 2017 der Sanierungsaushub beginnen wird. Den kompletten Film und weitere Informationen zur Sanierung von Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube finden Sie in unserem Besucherzentrum. Melden Sie sich noch heute für eine Führung an: zur Anmeldung.

Grundwasserreinigungsanlage

Trailer zur Grundwasserreinigungsanlage

Der Trailer ermöglicht einen Einblick in die Funktionsweise und die verschiedenen Reinigungsstufen der Grundwasserreinigungsanlage. Den kompletten Film und weitere Informationen zur Sanierung von Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube finden Sie in unserem Besucherzentrum. Melden Sie sich noch heute für eine Führung an: zur Anmeldung.

Großlochbohrungen

Trailer zu den Großlochbohrungen

Der Trailer vermittelt einen Eindruck von den Großlochbohrungen. Den kompletten Film und weitere Informationen zur Sanierung von Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube finden Sie in unserem Besucherzentrum. Melden Sie sich noch heute für eine Führung an: zur Anmeldung.

Der Baufortschritt auf einen Blick

Baufortschritt aus der Luft

Die Luftaufnahmen auf den Perimeter 1/3-NW der Altablagerung Kesslergrube zeigen seit August 2015 den kontinuierlichen Baufortschritt auf dem Sanierungsgelände.

Mehr »

Die Bauphasen im Einzelnen

Erstellung des neuen Geh- und Radweges als Ersatz für den gesperrten Rheinuferweg

Im Hinblick auf die geplante Sanierung des Perimeters 1 der Kesslergrube durch die Roche Pharma AG wird ein neuer Geh- und Radweg erstellt als Ersatz für den gesperrten Rheinuferweg. Zudem wird die Baufläche für das Containerdorf vorbereitet.

Bauarbeiten der Alternativtrasse Salzländeweg

Die geplante Sanierung des Perimeters 1 der Kesslergrube durch die Roche Pharma AG erfordert eine langjährige Sperrung des Salzländewegs, da die Fläche für Sanierungsarbeiten benötigt wird. Im Gegenzug erstellt Roche eine Alternativtrasse.

Erkundungsbohrungen am Rheinufer

Für die Sanierung des Perimeters 1 der Kesslergrube durch die Roche Pharma AG ist eine temporäre Schiffsanlegestelle geplant. Um Informationen über den Untergrund des Rheinufers zu erhalten, werden Erkundungsbohrungen durchgeführt. Die dabei erhaltenen Informationen sind die Grundlage für die Planung und den späteren Bau der Schiffanlegestelle.

Rodungsarbeiten und Instandstellung der Geleisanlagen

Im Bereich der Köchlinstraße und Irgastraße werden verschiedene Rodungsarbeiten durchgeführt.

Rodungsarbeiten

In und um den Perimeter 1 werden seit Dezember 2013 Rodungsarbeiten durchgeführt.